Skip to main content

Messer aus Stahl

Viele der Messer, die es ja in den verschiedensten Variationen gibt, werden aus Stahl erarbeitet. Doch Stahl hat seine eigene Geschichte. So handelt es sich bei Stahl um Legierungen metallischer Herkunft. Dieser Stahl besteht hauptsächlich aus Eisen und besitzt ferner einen maximalen Gehalt an Kohlenstoff von bis zu 2,06 Prozent.

Stahl ist seit langer Zeit in vielen Variationen ein sehr zuverlässiger Partner für die Menschen geworden. Gerade die vielen sicheren Eigenschaften wie beispielsweise Festigkeit und zugleich Verformbarkeit haben Stahl viele Verwendungsmöglichkeiten eröffnet. So gibt es mittlerweile mehr als 2.300 Sorten von Stahl, die in dem Register europäischer Stähle aufgeführt wurden.

Und so gibt es auch ganz gezielt den Messerstahl, mit dem die Vielfalt von Messern erarbeitet wird. Diese Form des Stahls besitzt unter anderem eine hervorragende Härte sowie eine hohe Beständigkeit in Bezug auf eine mögliche Korrosion. Durch die ideale Abstimmung dieser Eigenschaften wird gewährleistet, dass die Messer über ein optimales Nutzungsverhalten verfügen.

Bei den Messerstählen wird zwischen dem deutschen Messerstahl, dem japanischen Messerstahl und dem amerikanischen Messerstahl unterschieden. Während der deutsche und der amerikanische Messerstahl als sehr korrosionsbeständig gelten, ist dies beim japanischen Messerstahl nicht der Fall. Gerade die Korrosionsbeständigkeit ist ja ziemlich wichtig, da viele Messer auch in der Spülmaschine gereinigt werden.

Die Verwendung von Messerstahl schenkt den Hobbyköchen und den Profiköchen also Messer in den verschiedensten Ausführungen, so dass jede Gegebenheit bewältigt werden kann.


Weitere Materialien