Skip to main content

Messer wetzen – Hackfleisch für jedermann

landig-fleischwolfHackfleisch oder auch Mett, wie es in manchen Teilen des Landes heißt, wird sehr gerne in der Küche verwendet, das ist allseits bekannt.
Es gibt unzählige Gerichte mit Mett, und dies erklärt, weshalb viele Menschen sehr gerne Hackfleisch verwenden. Zu erhalten ist es somit ohne Probleme in jedem Supermarkt,
durchaus auch zu niedrigen Preisen. Doch wer gerne gut isst, der sollte darüber nachdenken, sich sein Hackfleisch selbst herzustellen.

Das bestmögliche Hackfleisch ganz einfach selbst herstellen
Es ist ganz einfach sich sein Hackfleisch selbst herzustellen. Man muss dazu nur – wie es bereits in der Überschrift heißt – die Messer wetzen. Doch es gibt auch noch weitere
Alternativen. Letztlich ist die Herstellung von Mett aber immer ganz einfach und das Ergebnis ist ganz besonders hochwertig. Denn tatsächlich ist es ja so, dass das im Supermarkt
erworbene Produkt sicherlich nicht aus dem bestmöglichen Fleisch vom Rind, Schwein, Kalb oder auch Lamm hergestellt wurde. Und wer zum Beispiel lieber Mett vom Geflügel
möchte oder von irgendeinem anderen Tier, der hat ohnehin Probleme, die gute Ware zu bekommen. Warum also dann nicht mit einem scharfen Messer oder auch mit einem
Fleischwolf selbst das Produkt herstellen?

Mit einem Fleischwolf Hackfleisch herstellen
Der Fleischwolf zerkleinert ein festes Stück Fleisch ohne Mühe und in sehr kurzer Zeit. Zu empfehlen ist der M-Star Profi-Fleischwolf im Edelstahlgehäuse, ein professioneller Gewerbe-Fleischwolf,
der auch für den privaten Haushalt geeignet ist. Sein Vorteil: Er ist besonders leise und verbraucht nur wenig Strom. Der Nutzer kann genau das Stück Fleisch erwerben, das ihm gefällt, sowohl im Supermarkt als auch
beim Schlachter seines Vertrauens. Dieses Fleisch wird in der eigenen Küche dann einfach durch eine Lochscheibe mit dem Fleischwolf zerkleinert und zu Mett verarbeitet, wobei es aufgrund diverser Zubehörteile zum Beispiel
auch möglich ist Wurst herzustellen.

Was kann der Fleischwolf von Landig?

  • Durchsatz: Bis zu 80 kg/h
  • Spannung: 230 V
  • 2 x Lochscheiben Edelstahl rostfrei (4,5+8 mm)
  • 1 x Ersatzmesser Edelstahl 4 fl.
  • 1 x Wurstfülltrichter
  • 1 x Stopfer

Alternative zum Hackfleischherstellen: Das Wetzen der Messer
Eine alternative Möglichkeit ist es, das Fleisch mit einem ganz scharfen Messer selbst ganz klein zu schneiden. Das kostet etwas Mühe, aber das Ergebnis ist wirklich hervorragend.
Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Genießer, die gerne etwas mehr zu Beißen haben, bei diesem Hackfleisch tatsächlich zu ihrer vollen Zufriedenheit genießen können. Bleiben wir dann doch lieber bei
einem Fleischwolf. Wir selbst nutzen die Produkte aus dem Hause Landig. Details unter fleischwolf.com.


Ähnliche Beiträge